Opti Punktemeisterschaft vom 23./24.4.16

Die Opti Punktemeisterschaft fand am 23./24.4.16 organisiert durch den Yacht-Club Spiez statt.

 

Zur Rangliste gehts Hier!


Bericht

Erfolgreiche Opti-Punktemeisterschaft in Spiez
116 Seglerinnen und Segler zwischen 9 bis 15 Jahren trafen sich am Wochenende im Areal des Yacht Club Spiez zur abschliessenden Opti-Punktemeisterschaft der Saison 2015/2016. Am Samstag konnte bei kühlem und bewölktem Wetter kurz nach 16.00 Uhr mit starkem aber konstantem Nordwind ein erster Lauf gesegelt werden. Vor Gunten ging es in zwei Gruppen mit je 58 Booten in Richtung Thun. Nach einer hart umkämpften Kreuz musste die erste Boje gerundet werden. Weiter ging es mit packenden Zweikämpfen, einem kurzen Raumkurs, dann mit Vorwind zurück zum Kraftwerk und von dort ins Ziel. Auf dem Zielboot hatte Marc Tomaschett und seine Crew alle Hände voll zu tun, um die im Pulk heranrauschenden Boote an Hand der Segelnummern zu registrieren. Ein solcher Grossanlass ist nur dank der Unterstützung vieler Clubmitglieder und Helfer möglich. Werner Graf, Bademeister in Spiez, stellte die Anlage zur Verfügung und installierte spontan eine Heizung – vielen Dank! Das Bauamt Spiez errichtete eine mobile Einwasserungsrampe. Offeriert durch das Schlosspintli Spiez genossen am Samstag die jungen Segler mit ihren Coaches und Familien feine Spaghetti Carbonara und Pomodoro! Die zum Dessert offerierten speziellen Opti-Spitzbuben durch die Bäckerei Felder, fanden Anklang. Etliche Besucher liessen sich vom schlechten Wetter nicht beeinflussen und nahmen die Gelegenheit wahr mit dem Zuschauerboot „Thunerstern“ des bekannten Bootbauers und Segler Ruedi Furer die Regatten aus der Nähe zu beobachten.  Für Sonntag waren noch tiefere Temperaturen und Schneefall bis in die Niederungen angesagt. Erneut wurde ein fairer Lauf unter starkem Wind und leichtem Schneefall gesegelt und gewertet. Kurz vor Mittag schickte der Wettfahrleiter Marc Loosli die frierenden Kids zurück in den Hafen - unter die warme Douche. Nach der Auswertung der Resultate fand unter tosendem Applaus die Rangverkündigung statt:
Die Punktemeisterschaft gewann Maxim Dneprof, gefolgt von Maxime Thommen, beide vom Segelclub Cham. Natascha Rast vom RCO Oberhofen durfte die Preise für das beste Mädchen und den dritten Gesamtrang entgegennehmen. Den Preis als bester Segler der bis 11-järigen durfte Boris Hirsch der SNG Genève nach Hause nehmen. Die weiteren Ränge der Seglerinnen und Segler vom Thunersee: Anja von Allmen, Rang 17; Nicolas Wyss, Rang 37; Laurent Stadler, Rang 51; Lynn Huber, Rang 64; Jamie Carrier, Rang 66; Ikke Huber, Rang 103 und Viola König auf Rang 109, alle Regattaclub Oberhofen.
Fazit: toller Anlass, tolle Infrastruktur, mustergültige Organisation und 116 zufriedene, ambitionierte Seglerinnen und Segler, denen auch kaltes Wasser, Schneetreiben und viel Wind den Spass nicht verderben kann.      

Kontakt:

Yacht-Club Spiez
Schachenstrasse 19
Postfach 381
3700 Spiez

Tel. 033 654 62 61 (nur während Events)

unsere Inserenten